Wieder daheim

September 13, 2006

Mit reichlich Uebergepaeck und drei Handgepaeckstuecken habe ich es heute nach Deutschland geschafft. Gluecklicherweise ohne zusaetzliche Gebuehren. Viel essen und bald schlafen gehen steht an.

Advertisements

Kokosnuesse

August 9, 2006

gibts es ab heute, nachdem ich gestern auf einen Spaziergang von einer unerwartet ploetzlichen Magen-Darm-Kollik ueberrascht wurde. Fuenf mal Erbrechen und sieben Toilettengaenge standen gestern abend sowie heute Nacht auf dem Programm. Heute plagen mich eher ein leichtes Fieber und recht starkes Kopfweh. Entsprechend verbleibe ich heute erstmal in meinen Bett und werde meine Nahrungsaufnahme auf die sehr magenfreundlichen und nahrhaften Kokosnuesse beschraenken.

Hampi

August 3, 2006

Endlich! Heute gehts nach Hampi. Neben der grossen Tempelanlage vor allen wegen der Bouldermoeglichkeiten. Inspiriert durch Chris Sharmas Klettervideo Pilgrimage und Gerhard Schaar will ich mich auch an dem scharfen Granit von Hampi messen. Mal schauen wie lange ich es durchhalte.

Die letzten Tage haben mich etwas unruhig werden lassen. Viel laenger als geplant habe ich auf die Zugtickets gewartet und Bangalore ist irgenwie nicht aufregend genug. Ich werde von meinen indischen Freunden etwas zu sehr umsorgt, und bin froh wenn ich endlich etwas weniger (auch ungefragte) Hilfe um mich herum habe. Auf ins wilde Indien!

Crashpad

August 3, 2006

Seit heute bin stolzer Besitzer eines indischen Crashpads von Wildcraft. Wirkt sehr vertrauenseregend und hat nur 80 Euro kostet. Erste Tests waren auch vielversprechend und meine strahlenden Augen wurden mit einen „Da freut sich das Kinderherz“ kommentiert.

Ausserdem habe ich einen Rucksack der gleichen Marke fuer knapp 30 Euro erstanden, um die aufgeschlitzte Tasche zu ersetzten.

Update: Ein Crashpad ist sowas und kostet in Deutschland ca. 200 Euro. Nebenbei bemerkt, es ist zum Schlafen komfortabler als jede Isomatte. Daher meine Frage an Kletterkundige: schadet eine solch unsachgemaesse Nutzung der Beschaffenheit? Kann es sich durchliegen?

Beschissen

August 1, 2006

Gestern wurde ich hier zum ersten mal beschissen. Auf der Suche nach einer Rikscha fuer die Heimfahrt war mir einer der immer sehr freundlichen Polizisten behilflich. Ein Rikscha-fahrer wollte wollte von mir den voellig ueberteuerten Preis von 50 Rupien verlangen, was meiner Vorstellung 20 sehr entgegen stand. Normalerweise waere das Gespraech hier zu Ende gewesen und ich haette nach einer anderen Rikscha gesucht. Freundlicherweise mischte sich jedoch ein Polizist ein der den Rikschahfahrer mit wenigen Worten dazu bracht uns (Nina und mir) fuer 20 Rupien zubefoerdern. Kaum losgefahren wollte er uns glauben machen dass wir fast angekommen sind. Ich war so perplex das ich ihm sogar die vereinbarten 15 Rupien ausgezahlt habe!

Haare ab

Juli 25, 2006

Gestern habe ich mich von meiner Haarpracht getrennt. 70 Cent, inclusive Gesichtspeeling, Rueckenmassage und und Bart trimmen.

Weg

Juli 21, 2006

Ab heute bin ich erst mal weg. Also nicht nur in Indien, sondern auch fernab jeglicher Telekomunikation. Grund ist eine Trekkingtour mit Kamesh. Am Sonntag abend bin ich wieder in Bangalore und werde berichten. Ansonten gibts heute noch nciht viel zu berichten. Klettern, fruehstuecken und jetzt steht noch ein kleiner Spaziergang durch den Verkehr an.