Goas Monsun

August 29, 2006

Mittlerweile habe ich zum ersten Mal den indischen Monsun kennengelernt. Gestern hat es den ganzen Tag geregnet – und dass richtig! Erst abends bestand die Moeglichkeit mal kurz zum essen meine Unterkunft zu verlassen. Ansonsten ist Goa fuer Indien extrem teuer. Fuer ein warmes Essen wir man hier problemlos fuenf Euro los, ein Betrag fuer den ich in Bangalore eine Woche haette speisen koennen. In den Geschaeften gibt es hier alles was man auch in Europa bekommt, die Internetverbindungen sind gut. Nur Buergersteige gibt es keine, weshalb man oft von den Fahrzeugen nass gespritzt wird – diese sind schlieslich ueberflutet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s